Warenkorb 0
Psychotherapie ist mehr als Wissenschaft

Psychotherapie ist mehr als Wissenschaft ,

Serge K. D. Sulz

20,00 €

Direktbestellung: info@cip-medien.com

E-Book Versionen können Sie über folgende Seiten erwerben:
Ist hervorragendes Expertentum durch die Reform gefährdet? Mit Beiträgen von Sachse et al., Waldherr, Amrhein, Fliegel, Strauß, Revenstorf, Kriz, Sulz et al., Walter & Sedlacek

Dieses Buch warnt davor, wie schnell Psychotherapie ruiniert werden kann, es zeigt auch wie ihre Zukunft gerettet wird. Rainer Sachse und Mitarbeiter sehen die Wissenschaft im Dienst der Psychotherapie, nicht als ihren Herrn und Eigentümer.
Das Ergebnis des Forschungsgutachtens ist bekannt: Die Ausbildungsinstitute machen ihre Arbeit gut. Steffen Fliegel warnt vor übertriebenem Reformeifer und auch Bernhard Strauß vor zu rigorosen Umstülpungen der Psychotherapie-Ausbildung. Dirk Revenstorf analysiert kritisch das wissenschaftliche Procedere bei der Anerkennung von Psychotherapie-Verfahren. Jürgen Kriz bringt eine anspruchsvolle Analyse und Diskussion der Evidenzbasierung. Zuletzt begründet Serge Sulz, weshalb Psychotherapie mehr ist als Wissenschaft.

Der zweite Teil des Buches zeigt, dass die geplante Reform die Abschaffung des Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen mit eigener Approbation erzwingt und dass eine bewährte und gute Psychotherapie-Ausbildung ohne Not abgeschafft wird – als Opfer für die Emanzipation der Psychotherapeuten, die auch anders hätte erreicht werden können.

In diesem Buch steckt viel Spannendes und Erhellendes, viel Kontroverses und zum Widerspruch Reizendes. Wenn es dazu beitragen kann, die Zukunft der Psychotherapie in Deutschland zum Wohle der PatientInnen, die Psychotherapie brauchen, besser zu machen oder eine Verschlechterung zu verhindern, dann hat es sich gelohnt.

Teil I Psychotherapie und/oder Wissenschaft?

01 Wie Psychotherapie-Ausbildung sein sollte (Sachse et al.)

02 Empirische Fundierung von Psychotherapie: Grundlegende Paradigmen (Sachse et al.)

03 Ein Vierteljahrhundert bis zum Psychotherapeutengesetz und die folgenden 15 Jahre (Waldherr)

04 Zusammenfassung der Ergebnisse des Forschungsgutachtens (Amrhein)

05 Direktausbildung Psychotherapie – Ein Weg mit fatalen Konsequenzen (Fliegel)

06 Qualitätsverlust? Die Ausbildungsdiskussion vier Jahre nach dem Forschungsgutachten (Strauß)

07 Kuckucksei – über das pharmakologische Modell in der Psychotherapieforschung (Revenstorf)

08 Wie evident ist Evidenzbasierung? (Kriz)

09 Wissenschaftsdiskussion vor Reformdiskussion: Psychotherapie ist mehr als Wissenschaft (Sulz und Walter)

Teil II Wird die Psychotherapie der Emanzipation der Psychologischen Psychotherapeuten geopfert?

10 Psychotherapie-Definition, Berufsbild und Kompetenzprofil – Der Teufel (Sulz)

11 Kann die Psychotherapie-Ausbildung ein Direkt-Universitätsstudium werden? (Sulz & Sichort-Hebing)

12 Weshalb Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie als Beruf nicht abgeschafft werden darf (Sulz, Richter-Benedikt, Walter)

13 Wieso das Facharztweiterbildungsmodell ungeeignet für die Psychotherapeuten-Ausbildung ist (Sulz & Hoenes)

14 Die duale Direktausbildung Psychotherapie mit Erhalt der Qualität der Institutsausbildung (Sulz)

15 Medizinische Psychotherapie als neuer medizinischer Beruf (Sulz & Backmund-Abedinpour)

16 Kleine Reform für eine große Zukunft der Psychotherapeutenausbildung inkl. PiA-Bezahlung (Sulz)

17 Gründung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Walter und Sedlacek)

Anhang
A1 Das Psychotherapeutengesetz | A2 Die Ärztliche Muster-Weiterbildungsordnung liegt im Detail (Sulz)

Autor / Autorin

Serge K. D. Sulz

ISBN

978-3-738603-27-9

Seitenzahl

414

Auflage

1. Auflage (2014)

Produktart

Buch, E-Book

Einband

Broschiert